Das Jahr 1968

Eugen Block eröffnete im Jahr 1968 das erste BLOCK HOUSE Restaurant. Dem Unternehmer war es von Anfang an ausgesprochen wichtig, die Restaurants ausschließlich mit exzellentem Rindfleisch und mit entsprechender Kontinuität zu versorgen.

Das Jahr 1971

Im Jahr 1971 entschied sich Eugen Block dazu, den Fleischer Ivo Komljen zu engagieren. Damit war der Grundstein für die BLOCK HOUSE Fleischerei gelegt. Das Ziel war klar: Rindfleisch sollte den Gästen auf einem gleichbleibend hohen Niveau angeboten werden. Zu jeder Zeit. Die Anfänge der Fleischerei waren zielstrebig, aber natürlich ausbaufähig.

Das Jahr 1973

Im Jahr 1973 erwarb BLOCK HOUSE die Fleischerei von Ivo Komljen in Hamburg. Doch die Nachfrage nach exzellentem BLOCK HOUSE Fleisch stieg stetig an. Die Fleischerei in der Flotowstraße reichte bald nicht mehr aus, um den steigenden Bedarf zu decken. Schließlich war das Unternehmen mittlerweile auf sechs BLOCK HOUSE Restaurants und zwei Jim Block-Restaurants angewachsen.

Das Jahr 1975

In der Hufnerstraße in Hamburg wurde ein geeigneter Standort gefunden. Bis 1975 war hier neben der Fleischerei auch die Hauptverwaltung und die Zentralküche von BLOCK HOUSE ansässig. In den 70er Jahren lag der Geschäftsschwerpunkt in Hamburg. Jedoch wuchs BLOCK HOUSE über die Stadtgrenze hinaus und hatte bereits sein erstes Restaurant in Hannover eröffnet.

Das Jahr 1979

In dieser Zeit war BLOCK HOUSE bereits ein gewachsenes Unternehmen mit verschiedenen Schwerpunkten. Eugen Block teilte BLOCK HOUSE in verschiedene Tochterunternehmen auf.

Die Eintragung der BLOCK HOUSE Fleischerei GmbH in das Handelsregister erfolgte am 18.12.1979.

Das Jahr 1990

Es stand ein erneuter Umzug der BLOCK HOUSE Fleischerei an. Kunden außerhalb der Block Gruppe wurden akquiriert und das externe Geschäft nahm seine Fahrt auf. Die neuen Räumlichkeiten am Lademannbogen in Hummelsbüttel waren schnell gefunden. Der neue Standort zeichnete sich durch eine besonders gute Autobahnanbindung aus. Ein wichtiger Vorteil nicht nur für die Belieferung der mittlerweile 26 BLOCK HOUSE-Restaurants in ganz Deutschland. Die restlichen Zentralabteilungen verblieben noch weitere 25 Jahre in der Hufnerstraße.

Das Jahr 2008

Im Jahr 2008 importiert die BLOCK HOUSE Fleischerei den ersten Container mit BLOCK HOUSE gelabelter Ware aus Südamerika. Der Beginn des eigenen Importprogrammes beschreibt einen großen Meilenstein für die Fleischerei. Parallel startet der erste BLOCK HOUSE Fleischerei Mitarbeiter in der Qualitätskontrolle in Argentinien.

Das Jahr 2014

Um in der Qualitätskette alles in einer Hand zu haben, beginnt die BLOCK HOUSE Fleischerei ein eigenes Rinderaufzuchtprogramm in Mecklenburg-Vorpommern und Nord-Brandenburg. Dank des BLOCK HOUSE Rinderaufzuchtprogramms mit Partnerlandwirten ist regionales Fleisch der jüngsten Rinderrasse Deutschlands wieder in aller Munde. Ein unschätzbarer Vorsprung und Vertrauen für gemeinsames Geschäft.

Das Jahr 2015

Erst im Jahre 2015 wurden die Räume am Lademannbogen komplett zur neuen BLOCK HOUSE Zentrale aufgestockt. Das Gebäude wuchs um 3 Etagen in die Höhe. Nach wie vor ist die BLOCK HOUSE Fleischerei ein wichtiger Teil vom großen Ganzen und als Fleischlieferant ein wesentlicher Grundpfeiler der erfolgreichen BLOCK Gruppe.

Das Jahr 2018

Der Erfolg gibt uns Recht: Die BLOCK HOUSE Fleischerei schließt das Jahr mit einem Umsatzplus von 5% ab. Mit mittlerweile 150 Mitarbeitern versorgt die Fleischerei die Block House Restaurants (25% Anteil) und unsere externen Kunden (75% Anteil).

Das Jahr 2019

BLOCK HOUSE ist Marktführer im Bereich Marken-TK-Burger auf nationaler Ebene und stellt mit dem Amercian Burger 125 g den meistverkauften Einzel-Burger überhaupt im Lebensmitteleinzelhandel.

Weitere Themen
">

Grundsätze & Leitlinien

Alles begann in der Dorotheenstraße im Stadtteil Hamburg-Winterhude.

Mehr erfahren
">

Eigenes Aufzuchtprogramm

Produkte aus der Heimat sind gefragter denn je. Gerade beim Fleisch ist „Regionalität“ ein relevantes, vertrauensbildendes Thema. 

Mehr erfahren
">

Unsere Vertragslandwirte

Um Ihnen auch bei unserem Rindfleisch regionale Spezialitäten bieten zu können, haben wir unser eigenes Rinderaufzuchtprogramm in Deutschland gestartet.

Mehr erfahren
">

Partner Statements

Das Gute liegt so nah. Die Landwirte des Uckermärker Rinderaufzuchtprogramms kommen aus Mecklenburg-Vorpommern und dem Nord-Brandenburg.

Mehr erfahren
">

Geschäftsführer

Die Leitung der BLOCK HOUSE Fleischerei ist in allen Richtungen gut aufgestellt. 

Mehr erfahren
">

BLOCK HOUSE Gesellschaften

Eine Marke, viele Gesichter!

Mehr erfahren
Ansprechpartner

E-Mail

Block Fleischerei - Ansprechpartner

Informationen
* Pflichtfelder
Nach oben scrollen