Rinder aus der Region

Die Rinderrasse Uckermärker, die nach der gleichnamigen Landschaft in Brandenburg benannt wurde, stellt eine Kreuzung aus Charolais und Simmentaler Fleckvieh dar. Sie gilt als Deutschlands jüngste Fleischrind-Rasse.  Die bodenständigen, gutmütigen Weiderinder entstanden in den 70er Jahren in der DDR. Sie wurden vielfach zu Exportzwecken und damit zur Devisenbeschaffung genutzt. Nach der Wiedervereinigung 1990 züchteten nur noch Liebhaber die fleischbetonten Rinder. Dank des BLOCK HOUSE Rinderaufzuchtprogramms ist regionales Uckermärker Fleisch wieder in aller Munde und gilt als Spezialität.

Nachhaltigkeit als Grundsatz

Mit dem Rinderaufzuchtprogramm setzt sich die BLOCK HOUSE Fleischerei aktiv für den Erhalt der Rinderrasse Uckermärker ein. Unsere Partnerlandwirte befinden sich in Mecklenburg-Vorpommern und Nord-Brandenburg. Die Wertschöpfung bleibt dabei in der Region, schafft und erhält Arbeitsplätze vor Ort. Außerdem trägt die extensive Weidehaltung der Rinder zur Landschaftspflege bei.

Der Nachhaltigkeitsgedanke spielt auch beim Anbau der Futtermittel eine große Rolle. Das natürliche, gentechnikfreie Futter bauen die Partnerlandwirte des VLOG-zertifizierten Rinderaufzuchtprogramms größtenteils selber an. Ein weiterer wichtiger Aspekt: Die Transportwege bei der Futtermittelbeschaffung und beim Tiertransport sind kurz.

Tierwohl – konsequent umgesetzt


Wir legen höchste Anforderungskriterien an die naturnahe Rinderaufzucht:
 

  • Die Kälber wachsen ca. 6 Monate bei den Mutterkühen in Weidehaltung auf.
  • Die Haltung der Rinder erfolgt in Offenstallhaltung mit viel Platz und Stroh. Für besonders viel Bewegungsfreiheit steht jedem Tier mindestens doppelt so viel Platz zur Verfügung wie gesetzlich vorgeschrieben.
  • Die Rinder werden mit natürlichem Futtermittel aus regionalem Anbau gefüttert, bestehend aus Gras, ergänzt durch Gras-, Maissilage und Getreide.
  • Es dürfen ausschließlich gentechnikfreie Futtermittel eingesetzt werden. Die Betriebe sind VLOG-zertifiziert.
  • Antibiotika dürfen nur in absoluten Notfällen, im Krankheitsfall und ausschließlich durch den behandelnden Tierarzt verabreicht werden.
  • Eine Enthornung der Tiere ist nicht erlaubt.
  • Die ausgewachsenen Rinder werden erst nach 18 bis 27 Monaten geschlachtet.
  • Artgerechte Tierhaltung ist uns sehr wichtig – darum vergüten wir die Leistung unserer Vertragslandwirte mit einem Preis, der deutlich über dem Marktniveau liegt.
Bilder

BLOCK HOUSE hat viel Engagement in ein eigenes, regionales Aufzuchtprogramm gelegt.

Das Fleisch der Uckermärker ist zart, saftig und schön marmoriert.

Die junge Rinderrasse Uckermärker ist eine Kreuzung aus Charolais und Simmentaler Fleckvieh.

„Regionalität“ und „kurze Transportwege“ sind gerade beim Fleisch wichtige Themen. 

In der Uckermark ist aufgrund des Wetters eine lange Freilandhaltung möglich.

Dank BLOCK HOUSE gilt das Fleisch der Uckermärker Rinder wieder als Spezialität.

Anja Mussmann

QUALITÄTSMANAGERIN/UCKERMÄRKER
RINDERZUCHTPROGRAMM

Unser bereits 2014 initiiertes regionales Rinderaufzuchtprogramm rückt Nachhaltigkeit und damit Zukunftsorientierung in den Vordergrund.
Weitere Themen
">

Grundsätze & Leitlinien

Alles begann in der Dorotheenstraße im Stadtteil Hamburg-Winterhude.

Mehr erfahren
">

Geschichte der Fleischerei

Seit der Eröffnung des ersten BLOCK HOUSE Restaurants servieren wir beste Steaks – immer zart und saftig.

Mehr erfahren
">

Unsere Vertragslandwirte

Um Ihnen auch bei unserem Rindfleisch regionale Spezialitäten bieten zu können, haben wir unser eigenes Rinderaufzuchtprogramm in Deutschland gestartet.

Mehr erfahren
">

Partner Statements

Das Gute liegt so nah. Die Landwirte des Uckermärker Rinderaufzuchtprogramms kommen aus Mecklenburg-Vorpommern und dem Nord-Brandenburg.

Mehr erfahren
">

Geschäftsführer

Die Leitung der BLOCK HOUSE Fleischerei ist in allen Richtungen gut aufgestellt. 

Mehr erfahren
">

BLOCK HOUSE Gesellschaften

Eine Marke, viele Gesichter!

Mehr erfahren
Ansprechpartner

E-Mail

Block Fleischerei - Ansprechpartner

Informationen
* Pflichtfelder
Nach oben scrollen